Unten abgebildet sehen Sie als Anleitung eine Skizze für das Anbringen von Abstandhaltern an Rähmchen mit geraden Seitenteilen. Polsternägel oder Abstandhalter in ähnlicher Form bieten den Bienen weniger Anlass für Verkittungen mit Propolis zwischen den einzelnen Rähmchen als Rähmchen mit Hoffmann Seitenteilen die im oberen Drittel 35 mm breit sind und durch Propolis oft sehr fest zusammengeklebt werden. Auch wird bei den unten dargestellten Abstandhaltern das Quetschen von Bienen beim verschieben von Waben in hohem Maße eingeschränkt.

In modernen Bienenbeuten sollten sich Brutraum Rähmchen auf Metallauflageleisten im Block schieben lassen (geht nicht auf Holzbrettern). Wenn diese Möglichkeit gegeben ist und die Zargen entsprechend konstruiert sind brauchen Sie keine Rähmchen mehr neben Bienenstöcke zu stellen oder zu hängen, sondern diese werden einfach mit dem Stockmeißel etwas zur Seite gerückt und so der nötige Platz zum Entnehmen von den gewünschten Rähmchen geschaffen.

Bei Rähmchen die im Block geschoben werden können, sollen die oberen Abstandhalter nicht tiefer als 1 cm unter der Oberkante des Seitenteiles angebracht werden, weil in der Regel oben am Oberträger des Rähmchens geschoben wird und bei einem zu tief angebrachten Abstandhalter der Umlenkpunkt für die Kraft zu tief liegt. Zu tief angesetzte Abstandhalter bringen die Gefahr, das Rähmchen beim Verschieben (z.B. beim Zusammenschieben) verkanten und Bienen zwischen den Oberleisten gequetscht werden. Die unteren Abstandhalter sollen etwa in der Höhe von einem Drittel der gesamt Rähmchenhöhe eingesetzt werden, das erleichtert das Zurückgeben von gezogenen Rähmchen wenn z.B. der Abstand zum Einbringen etwas eng ist. Man kann dann mit der Hebelwirkung des Rähmchens die Bienenwaben leichter und schneller auf den nötigen Abstand auseinanderdrücken. Siehe nachfolgende Skizze mit Polsternägeln (Zweispitzen) als Abstandhalter. (Achtung, diese Abstandhalter sind nur für modifizierte Rähmchen mit 28,5 mm Seitenteilbreite geeignet).

Nach Deutscher Norm sollte der Rähmchenabstand 35 mm betragen Dieser Abstand ergibt sich aus der Breite des Rähmchenholzes auf das die Abstandhalter aufgebracht werden plus der Höhe des jeweiligen Abstandhalters. Abstände von 34 mm bis 38 mm sind nach meiner Erfahrung nicht nachteilig. Die Tolerierung von verschiedenen Rähmchenabständen durch Bienen ist auch sehr von den eingesetzten Bienenherkünften und Zuchtrichtungen abhängig.

Ich wünsche Ihnen einen klugen Kopf und goldene Hände bei der Arbeit mit Ihren Bienen.
Die von mir gegebenen Informationen und Ratschläge stellen in hohem Maße eine Zusammenfassung der besten Erfahrungen unserer mehr als 30 000 Kunden dar. Ich habe diese Ratschläge in der eigenen Imkerei gewissenhaft geprüft, für gut befunden und gebe sie Ihnen mit den besten Wünschen für Ihren Erfolg weiter. Nochmals ein herzliches Dankschön für die vielen guten Hinweise und Informationen von hervorragenden Imkerfreunden, die viele Internetseiten füllen könnten.

Die konkreten Maße und Bezeichnungen der einzelnen Rähmchen für Bienenbeuten finden Sie über die folgenden Links in unserem Internetshop.

Rähmchen im Onlineshop